Eine gute Resonanz erlebte das erste Schulfest seit 10 Jahren an beiden Standorten der Prälat-Diehl-Schule. Erreicht wurde dies in gemeinsamer Leistung von Elternvertretern, dem seit 25 Jahren bestehenden Förderverein, engagierten Schülern und Lehrern.

Bereits am heißen Nachmittag kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler, um mit ihren Eltern, Verwandten und Bekannten eine schöne Zeit außerhalb des klassischen Unterrichts in der Schule zu verbringen. Die Bläser, Streicher, der Chor, das Orchester und die Brass & Co-AG zeigten dort, was sie im Laufe des Jahres gelernt haben. Gestärkt durch das vielfältige kulinarische Angebot konnten die Gäste die Info-, Präsentations- und Verkaufsstände sowie die Mitmachaktionen, wie den Streichelzoo und die Spiel- und Sportangebote genießen.

Die durch den Förderverein gesponsorte Fotobox wurde an beiden Schulstandorten gut genutzt, um alte und neue Freundschaften festzuhalten. Ebenfalls dem Förderverein zu verdanken ist der Auftritt des Slackline-Profis Fridie Kühne, der den Besuchern in Bodennähe die Möglichkeit bot, sich auf der wackligen Leine auszuprobieren und selbst in luftiger Höhe zwischen zwei Teilen des Oberstufengebäudes spektakuläre Tricks auf der Highline präsentierte. Unterhalb dieser Attraktion genossen die Gäste in der Oberstufe den lauen Sommerabend bei Speis und Trank. Eine Reihe aus aktuellen und ehemaligen Schüler-Lehrer-Bands und -Combos sorgte für beste musikalische Unterhaltung. Schön war auch, dass viele ehemalige Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit nutzten, sich und ihre Schule wiederzusehen. So gelang auch der erste Auftritt der Alumni-Big Band. Wer nach diesem Programm noch genug Energie hatte, konnte die Feier schließlich bis in den späten Abend in Clubatmosphäre in der Aula ausklingen lassen.